CAS Managing Medicine
in Health Care Organisations

Medizinische Versorgung wird geplant, gestaltet, erbracht und bewirtschaftet. Kurz: sie wird gemanagt. Die Bedürfnisse von Patienten und Bevölkerung mit den Erfordernissen der Leistungserbringung, der Dynamik der Medizin und einem sich rasch wandelnden Gesundheitssystem nachhaltig in Übereinstimmung bringen, das bedeutet Managing Medicine.

Ein gutes Verständnis der Möglichkeiten wie der Grenzen des Managements und seiner Instrumente zu haben, ist heute für medizinisches Führungspersonal absolut wesentlich. Dann können erfolgreiche Strategien und Steuerungsmöglichkeiten entwickelt werden, was angesichts des ökonomischen Drucks im Gesundheitssystem, des raschen Wandels der Medizin, etwa hinsichtlich der Neugestaltung medizinischer Prozesse, den Möglichkeiten der Digitalisierung und der wachsenden Interaktion zwischen Forschung und Klinik, sowie vielfältiger gesellschaftlicher Entwicklungen von herausragender Bedeutung ist.

Vermittelt werden in diesem CAS zentrale Konzepte und Instrumente des Managements und der Steuerung medizinischer Organisationen. Ökonomisches und medizinisches Denken und Handeln werden wechselseitig befragt und genutzt. Dabei interessieren Schnittstellen wie Unterschiede zwischen Medizin und Management ebenso wie deren Bedeutung für die zukünftige Gestaltung von Health Care Organisationen.

Der Zertifikatskurs wendet sich vor allem an Personen aus dem medizinischen Kerngeschäft und vermittelt Wissen, Fähigkeiten und Haltungen, die es für erfolgreiches Gestalten von Gesundheitsorganisationen und ihren Bereichen heute braucht. Dies geschieht in einer inspirierenden und kollaborativen Lernumgebung.